LANGUAGE

Um Perlage kennenzulernen, müssen Sie das in Ihrem Land geltende gesetzliche Alter für den Alkoholkonsum haben.

Bitte geben Sie Ihr Geburtsdatum ein:

Tag

Monat

Jahr

Erinnern mich an diesem Gerät*

*Überprüfen Sie nicht, ob fremde Personen diesen Computer benutzen
Wenn Sie den Button "Bestätigung" klicken, stimmen Sie dem Erhalt von Cookies zu entsprechend der Datenschutzrichtlinien.

BESTÄTIGEN SIE

Genießen Sie Perlage Weine verantwortungsbewußt.

Für einen Zugang zur Perlagewein Webseite müssen Sie entsprechend der italienischen Regelung 18 Jahre alt oder älter sein.

Um Perlage kennenzulernen, müssen Sie das in Ihrem Land geltende gesetzliche Alter für den Alkoholkonsum haben.

möchtest du unser Website weitersurfen?

JA

NO

Genießen Sie Perlage Weine verantwortungsbewußt.

Für einen Zugang zur Perlagewein Webseite müssen Sie entsprechend der italienischen Regelung 18 Jahre alt oder älter sein.

Perlage fa parte del Consorzio Tutela Prosecco Conegliano Valdobbiadene

Bio WeinBerge

Riva Moretta Weinberg

Riva Moretta Weinberg

San Michele Weinberg

San Michele Weinberg

Refrontolo Weinberg

Refrontolo Weinberg

Biologischer Anbau

Die richtige Behandlung  des Bodens eines biologischen Weinberges ist eine der Schlüsselfaktoren, um die Erhaltung des Bodens und seine Fruchtbarkeit zu sichern.  Das garantiert auch ein ideales Gleichgewicht der Weinberge, um eine gute Produktion von Qualitätstrauben zu erzielen. Die richtige Behandlung der Erde ist ein wesentlicher Punkt, der die Landwirtschaft und auch den biologischen Weinbau charakterisiert. Man darf auch nicht vergessen, dass einige Tendenzen und Versuche des modernen Weinanbaus ebenso im biologischen Anbau nützlich sind.

Die Bearbeitung des Bodens ist besonders auf die ersten Jahre begrenzt, falls das Klima besonders trocken und die Böden locker sind. Aber auch in diesen Fällen versucht man mit neuen Experimenten alternative Möglichkeiten der Bodenbearbeitung zu finden, die kompatibler mit der Bio Landwirtschaft und Finanziell günstiger sind. Zum Beispiel die befristete Begrünung mit Gründüngung, aussaht von Hülsenfrüchten, die sich später wieder selbst aussäen oder das auftragen von Mulche.
Die Begrünung ist die meistverbreitete Technik  im biologischen Weinanbau und wird den verschiedenen klimatischen Situationen und den vegetativen und produktiven Erfordernisse der Weinrebe angepasst. Die Begrünung kann entweder natürlich oder künstlich erfolgen.  Aus diesem Grund kann sie das ganze Jahr oder nur für einen begrenzten  Zeitraum bestehen, die ganze  Oberfläche des Weinbergs (totale Begrünung) oder nur einen Teil (partielle Begrünung) bedecken. In diesem Fall kann die Begrünung eine kleinere oder größere Zone zwischen den Reihen bedecken (die Zone um die Weinrebe wird frei  gelassen) oder sie kann nur abwechselnde Reihen interessieren.

Die Behandlung des Bodens hat unterschiedliche Folgen auf das Ökosystem der Weinberge, die besonders wichtig sind. Die zu beachtende Aspekte sind:
Die biologische Komplexität (Makro Flora und Mikro Flora);
Die Erosion, ein ganz verbreitetes Problem in den Weinbergen;
Die physikalischen, chemischen und biologischen Eigenschaften des Bodens.
Es gibt keine besondere Schwierigkeiten in der ökologischen Landwirtschaft: die Rebe braucht nicht viele nahrhafte Elementen.

Wichtig ist zu unterstreichen, dass die biologischen Verfahren nichts negatives für die Produktion mitbringt: im Gegenteil, die Wiederherstellung eines fruchtbaren Bodens begünstigt eine gestärkte mikrobiologische Vitalität.  Auch auf das Gleichgewicht zwischen organischen Substanzen und nahrhafter Elemente ist beim biologischen Weinanbau zu achten, besonders wichtig ist die Benutzung der Rebenrückstände vom Beschneiden.

von "il Vino Biologico"

BIOWEINE